Print Friendly, PDF & Email
deen

Einführung in die Planungswissenschaften II

Zie­le der Veranstaltung:

  • Ver­mitt­lung eines pla­nungs­theo­re­ti­schen Refe­renz­rah­mens für die Planungspraxis
  • Vor­stel­lung unter­schied­li­cher Pla­nungs­kul­tu­ren, -begrif­fe und -modelle
  • Sen­si­bi­li­sie­rung für die Erkennt­nis­po­ten­zia­le einer insti­tu­tio­nen- und hand­lungs­theo­re­tisch fun­dier­ten Ana­ly­se von Planungsprozessen
  • Dar­stel­lung der Pla­nungs­ge­schich­te am Bei­spiel der Ent­wick­lung der Stadt- und Regio­nal­pla­nung in Deutschland
  • Vor­stel­lung grund­le­gen­der Pla­nungs­in­stru­men­te und –ver­fah­ren der deut­schen Stadt­pla­nung und ihrer Anwen­dung in der Projektpraxis
  • Ein­füh­rung in Pro­jekt­ma­nage­ment und Metho­den der koope­ra­ti­ven und kommunikativenPlanung

 

 

Inhalte der Veranstaltung:

  • Pla­nungs­theo­rie:
    • Pla­nungs­be­grif­fe,
    • Grund­kon­zep­tio­nen von Planung,
    • Pla­nungs­ethik,
    • Legi­ti­ma­ti­on von Planung,
    • Funk­tio­nen von Planung,
    • Pla­nungs­sys­te­me,
    • Pla­nungs­pro­zes­se
  • Pla­nungs­ge­schich­te:
    • Ent­wick­lungs­li­ni­en der Stadt- und Regio­nal­pla­nung in
      Deutsch­land – gesell­schaft­li­che und ökonomische
      Herausforderungen,
    • Planungsverständnisse,Akteure, Leit­bil­der, Konzepte,
      Instru­men­te, Metho­den und Ver­fah­ren im Wandel
  • Pla­nungs­pra­xis:
    • stra­te­gi­sche Planung,
    • Pro­jekt­ma­nage­ment,
    • koope­ra­ti­ve und kom­mu­ni­ka­ti­ve Planung,
    • Pla­nungs­ver­fah­ren, -instru­men­te und -methoden
  • Pla­nungs­kul­tu­ren:
    • Ana­ly­se von Pla­nungs- und Steue­rungs­sys­te­men im Kon­text unter­schied­li­cher Planungskulturen

 

 

Leistungsnachweis:

Klau­sur zum Ende des 3. Semes­ters, Bache­lor of Science

 

Quel­le: Vor­le­sungs­ver­zeich­nis zum Win­ter­se­mes­ter 2006 / 2007 der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum